Magenta: Liebe

Mein magenta farbener Strahl steht für ein enormes spirituelles Bewusstsein bei gleichzeitiger Erdgebundenheit, d.h ich vereine die Farbstrahlen Rot und Violett. Ich stärke dein Energiefeld bei seelischen Erschöpfungszuständen, und energetischen Attacken.

Ich fördere deine Anbindung an die universelle Liebe indem ich dein Seelenstern Chakra über deinem Kopf aktiviere.

Ich öffne dein Herz für die höhere Form der Liebe und löse Blockaden sanft und liebevoll.

Ich helfe dir bei der Verarbeitung von schwierigen und schmerzhaften Lebenserfahrungen und unterstütze den Neuanfang eines neuen Lebensabschnittes oder bei Übergängen / Sterbebegleitung.


Seelenstern Meditation: (vor jeder Meditation)

 

Gib das Öl in deine Handfläche, fächle es in deine Aura um deinen Körper herum, schließe die Augen, rieche an deinen Handflächen, und atme den Geruch des Öles tief ein und wieder aus.

Atme tief in den Bauch hinein, mach eine kleine Atempause, und atme dann wieder aus. Erlaube dem Öl zu zirkulieren.

 

Atme vor allem in dein Seelenstern-Chakra eine Hand breit über deinem Kopf ein. Diese Chakra verbindet dich mit deinen göttlichen Eltern und der göttlichen Liebe.
Lass Dankbarkeit und Liebe für deinen göttlichen Vater und göttliche Mutter in dieses Chakra einfließen - warte und fühle wie diese Liebe erwidert wird und in dein Herz fließt.
Nimm diese Liebe ganz in dein Herz auf, und lass sie von dort in deinen gesamten Körper fließen.

Bade in göttlicher Liebe, und erlaube deinen gesamten Körper darin zu baden bis tief auf Zell und DNA-Ebene.

 

Diese Meditation löst Blockaden im Herzchakra und öffnet dein Herz für die universelle Liebe. Weiterhin kann diese Meditation bei Erschöpfungszuständen helfen, da es dein Energiefeld neu aufbaut und stärkt.

 

Energiemedizin selbst herstellen:

 

Nachdem du Liebe und Dankbarkeit in das Seelenstern-Chakra hast einfließen lassen - bitte um Energiemedizin für ein körperliches oder emotionales Thema, das du hast. Fühle wie du diese Medizin in deinem Herzen erhälst und von dort über deine Hände auf ein Glas Wasser überträgst. Dieses Wasser trinkst du so oft du es brauchst.

 

 

Hilfe bei energetischen und astralen Attacken:

 

 

Erschaffe dir einen heiligen Raum, indem du die Schutzkreis - Meditation mit dem Kristallinen Öl machst. Rufe Erzengel Michael, Jesus Christus, Mutter Maria, Metatron und die Engel Mebahel, Nith-Haiah, Yerathel und Haamiah zur Unterstützung.
Danach mache die Seelenstern Meditation.

Dadurch wird dein Energiefeld mit göttlicher Liebe gestärkt.

Solltest du von astralen Wesenheiten angegriffen werden, sprich: " Im Namen Gottes des höchsten Lichtes und der Liebe , in Namen Jesus Christus, Mutter Maria, Metatron und Erzengeln Michael befehle ich Euch zu gehen.
Es ist meine freie Entscheidung den Weg des Lichtes und der Liebe zu gehen, und ihr habt keinen Raum hier.

 

Wenn die Attacke von einer bestimmten Person ausgeht, bitte Erzengel Michael die manipulativen Verbindungsschnüre zu dieser Person zu durchtrennen, und fordere die Person auf, dich in Ruhe zu lassen.
Richte deine Gedanken neu aus. Solange du an die Person denkst, und innere Zwiegespräche führst, bist du weiterhin verwundbar.

 

Für den Schutzmantel, kannst du das Öl: Blau nehmen.


Zwischendrin am Tag, solltest du immer wieder die Meditationen mit dem Gold Öl machen.


Da es sich meistens um karmische Verhängnisse handelt, ist eine Vergebung und Karmaauflösung in den meisten Fällen notwendig. Dabei kann das Öl und Meditationen mit Silber und Rosa helfen.

 

Bei schwierigen Ablösungs- und Transformationsprozessen helfe ich auch gerne.

Dazu kannst du gerne lesen, was auf meiner Webseite www.seelen-raum.de und mich nach Bedarf kontaktieren

 

Heilende Affirmationen:

Liebe kann alles heilen.
Ich bin im tiefsten Inneren reine Liebe.
Ich ehre den göttlichen Kern in jedem Wesen.

Ich gehe den Weg des Lichtes und der Liebe und der göttlichen Harmonie. Ich bin geschützt und geborgen in Gott.

 


Erfahrungen:

 

Ich möchte hier Erfahrungen mit den einzelnen Ölen posten. Falls du Erfahrungen mit einem bestimmten Öl gemacht hast, freut es mich, wenn du mir dies per Email mitteilst.

 

 

Seit einiger Zeit war ich wegen meiner beruflichen Situation sehr angespannt. Schlechte Energien um mich herum und in mir drin. Immer wieder eine neue Herausforderung was die Arbeit mit meinem Ego anbelangt, welcher Weg nun der richtige ist. Der friedvollere Weg...und was ist dann mit meinem Selbstwert?.

Dazu kam noch, dass ich emotional und verstärkt mental nicht von einem Freund loslassen konnte. Ich habe mich insgesamt ziemlich "verunreinigt" gefühlt.

So kam es, dass ich nach langer Zeit mal wieder zum heilsamen Magenta Öl griff. Die erste Reaktion beim Einfächeln war ein sehr kräftiges Schaudern am ganzen Körper. Ich bekam überall Gänsehaut. Dann setzte recht bald eine Beruhigung ein. Meine emotionalen Zustände beruhigten sich. Ich schien wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Dieses Mal kam der Wunsch auf, den Spieß herum zu drehen. Raus aus der Opferrolle. Ich bat die geistige Welt darum, alle Stränge, die ICH an andere ausgesandt habe, zu entfernen, so dass wir alle wieder freier atmen können.

Ich bat darum alle metalen Manipulationen, die von MIR ausgingen aufzulösen. Das tat so gut!! Ich fühle mich absolut nicht wohl, wenn ich aus einem solchen "Gefühls-und Gedankenstrudel" nicht mehr raus finde und mental festhänge. Schlimm ist dann auch, wenn ich in der Meditation nicht wirklich zur Ruhe komme. Oder nur kurz. Ich danke für den Segen dieser Öle. Ich fühle mich wieder EINS, geschützt und beruhigt mit Freude im Innern trotz der noch ungelösten Situation.

Anette

 

Deine Öle sind wirklich wunderbar! Ich möchte gerne das Magenta-Öl nachbestellen. Das hat wirklich erstaunlich spürbar gut getan. Ich habe mich sehr genährt und gekräftigt gefühlt. Dein magenta Öl habe ich wieder täglich im Einsatz, und kann nur sagen, mein Energielevel ist viel besser und ausgeglichener wenn ich es einmal täglich benutze.

 

Das magenta Öl habe ich lange regelmäßig angewendet, als ich körperlich ziemlich müde und kraftlos war, und habe das Gefühl, es hat definitv zu meiner Stärkung beigetragen. Den Duft habe ich immer mehr ins Herz geschlossen....

 

Schön war das Treffen auf der Energetika und mit dem Magenta Chakra Öl hat sich noch am gleich Wochenende ein Klops gelöst, der mit meiner fehlgeschlagenen Schwangerschaft zu tun hatte. Das war sehr heilsam und nicht belastend.

 

Meinen 1. Mann habe ich mit 17 kennengelernt , nach 11 Jahren Beziehung haben wir geheiratet, nach 2 Jahren Ehe wurde diese dann geschieden. Das ist mittlerweile schon fast 11 Jahre her und dennoch ist mein Ex-Mann immer noch sehr stark in meinen Gedanken und Gefühlen verankert. Es vergeht selten ein Tag, ohne dass ich an ihn denke oder Geschichten aus der Zeit mit ihm erzähle. Manchmal verwechsle ich auch den Vornamen bei meinen Gesprächspartnern und rede diese mit dem Vornamen meines Ex-Mannes ein.

Sicherlich war die lange Zeit mit ihm in diesem Alter eine prägende Zeit, dennoch verspürte ich in letzter Zeit immer mehr das Gefühl, dass diese Anhaftung an ihn weder für mich noch für ihn gut ist (wir haben allerdings keinen persönlichen Kontakt mehr zueinander).

Ich zog das Öl Magenta - Liebe und atmete es tief ein , ich bat die Pflanzen-Devas die Energien und ihre Kräfte dorthin fließen zu lassen, wo diese Blockaden und Anhaftungen zu meinem Ex-Mann sind, das Einatmen und Wirken lassen, war ein längerer Prozess, bis ich merkte, dass sich mein Herz beruhigte und sich öffnete. Ich stellte mir alle Situationen vor, die nicht so harmonisch waren, und bat die Pflanzendevas zu wirken und die Situationen ins Licht zu transformieren. Ich bat ihn geistig um Vergebung für alle Verletzungen, die ich ihm unbewußt zugefügt hatte und verzieh auch ihm .

Anschließend zog ich Grün (Natur-Harmonie) und ich spürte dieses Mal eine starke Aktivität im Herz-Chakra. Ich bat darum, dass Harmonie in die vergangen Situationen fließen konnte und dass ich nun auch die schöne Zeiten , alle Präsenz seines Seins aus meinem Wesen dem Universum übergebe. Ich verabschiedete mich von der Anhaftung und gab ihn sinnbildlich gesehen "frei" aus meinem Sein , aus meinen Emotionen und Gedanken.

Als letztes Öl zog ich Türkis (Wahrheit der Seele). Auch dieses Öl atmete ich tief ein und ließ es wirken. Nach kurzer Zeit legte sich ein göttlicher Frieden über mich und erfüllte mein Sein. Ich verharrte einige Zeit in diesem Gefühl und fühlte, dass die Zeit gekommen ist, die bisherige Präsenz zu verabschieden und diese Bindungen dem Universum zu übergeben, ich fühlte, dass wir beide nun frei sind.

 


Ich höre schlecht, trage Hörgeräte, selbst mit Hörgeräten höre ich bestimmte Frequenzen nicht oder schlecht, je nach körperlicher Verfassung und Tageszeit ist mein Hören unterschiedlich. Diese Fakten werden von meinem Umfeld ignoriert und es wird mir unterstellt, das ich nur das höre was ich will. Da diese unterschiedlichen Hörqualitäten medizinisch nachgewiesen sind, fühle ich mich energetisch attackiert und heruntergemacht.

Ziehe Magenta  und gehe mit den Händen durch meine Aura, starke Energie und kribbeln im Bereich des Stirnchakras, Solarplexus und Wurzelchakra.

Fühle eine starke Verbundenheit mit Mutter Erde. Loslassen der Energien die mich belasten, Stärkung des Selbstbewusstseins und Vertrauen zu meiner körperlichen Behinderung sind da. Erkenne, das alles aus dem Blickwinkel der Liebe zu sehen ist um den Weg in Harmonie zu gehen, das Vertrauen zu sich selber in allen Dingen und Grenzen setzen um sich zu schützen.


Ich arbeitete mit einem Seelenteil eines Klienten. Dieser war sehr verängstigt und traurig. Nichts, was wir sagten konnte ihn aus seinem inneren Gefängnis locken. Ich fragte den Klienten ob ich ein Öl für den Seelenteil ziehen sollte, zog das Magenta Öl, gab es in die Aura und sagte dem Klient er solle das Öl zu diesem Seelenteil einatmen. Nach einiger Zeit fragte ich nach, ob sich etwas geändert hätte. Mit Tränen in den Augen erzähle er, wie sein Seelenteil sich an ihn geschmiegt habe und wie gut sich das für ihn anfühle.


 

In mir breitete sich das Empfinden aus, in einen violetten Umhang gehüllt zu werden., der sich wie ein tatächlicher Schutzmantel anfühlte, verbunden mit einem Gefühl von Tiefe, aus der heraus etwas zu fliessen schien oder fliessen wollte, von der Tiefe hinaus in die Welt. Es war ein Gefühl, als ob etwas „geschehen“ würde, „etwas auf den Weg gebracht würde“, etwas Bedutendes entsprechend der Tiefe aus der es zu kommen schien.Trotzdem in meinem Kopf auch einen leichter Druck entstand, war alles insgesamt verbunden mit einer starken inneren Ruhe, so wie „in der Ruhe liegt die Kraft“.

Ich empfand es schon fast mystisch, aber sehr wohltuend und vertrauenserweckend in eine tiefes geborgenes Eingebundensein in eine höhere Kraft der allumfassene Liebe, aus der alles entsteht und alles vorhanden ist.

Auch an diesem Tag standen für mich existenzielle Fragen an.



Mich beschäftigten sehr meine verschiedenen Wünsche, die ich an mein Leben zur Zeit so habe, und so stellte ich mir zum Ziehen des Öls einfach die eher allgemein Frage nach möglichen Veränderungen in meinem Leben im Hinblick auf meine Wünsche.

Ich zog das Öl Magenta, gab es in meine Aura und ließ es auf mich wirken:

Es überkam mich ein Schweregefühl in den Armen vor allem den Armbeugen, so als ob ich etwas „tragen“ würde, aber liebevoll, etwas was mir am Herzen lag. Gedanken bildeten sich wie „Verantwortung“ mittragen, gegenseitiges „Geben und Nehmen“ und sich und anderen ermöglichen sich „fallen zu lassen“. Dann hatte ich das Gefühl in eine Tiefe einzutauchen, eine „Tiefe des Lebens“, eine „Tiefe der Welt“, so wie sie „wirklich“ und „nicht greifbar“ ist sonder nur „spürbar“.

Ich hatte mehr und mehr das Gefühl von einer unendlichen Tiefe, und mit dem Eintauchen so etwas wie ein Zurückkehren zum Ursprung allen Seins. Der Gedanke von „Fallen lassen“ wie zuvor wiederholte sich. Diese Tiefe fühlte sich gleichzeitig an wie unendliche Ruhe, Frieden und Geborgenheit. Die Gedanken bildeten sich dazu, dass aus dieser Tiefe und „Leere“ alles entstehen kann, hier heraus alles „geschöpft“ werden kann, aber verantwortungsbewusst im Einklang mit dem höheren Schöpferplan.

Es fühlte sich wie ein „wunder“-voller Zustand an, in den ich mich auch immer mal wieder „fallen lassen“ kann und daraus ein tiefes Vertrauen mitnehmen kann, auch in Bezug auf verantworungsvolle „Wunschverwirklichungen“.