Orange: Lebensfreude & Kreativität

Ich fördere deine Kreativität und Sinnlichkeit und öffne dich für die Lebensfreude und Schönheit, die dich umgibt.
Ich helfe dir deine eigenen kreativen Seiten zu entdecken und zu leben, und helfe dir das Leben zu genießen.
Ich löse sanft Blockaden und Ängste im 2. Chakra und Unterleib, die mit dem Thema der Sexualität und Liebe zu deinem Körper zu tun haben.


Chakra-Meditation:

Gib das Öl in deine Handfläche, fächle es in deine Aura um deinen Körper herum, schließe die Augen, rieche an deinen Handflächen, und atme den Geruch des Öles tief ein und wieder aus.

Atme tief in den Bauch hinein, mach eine kleine Atempause, und atme dann wieder aus.Erlaube dem Öl zu zirkulieren.

Atme ganz bewusst in das Sakralchakra in deinem Unterbauch. Atme so lange, bis du das Gefühl hast, dass dieses Chakra orangen glänzt und strahlt.

 

Meditation für Kreativität:

 

Atme das Öl bewusst in deine Gebärmutter oder Keimdrüsen ein. Stell dir vor, wie sie umhüllt werden von weichem organenen Licht. Verbinde dich immer tiefer mit ihnen. Auch wenn du keine Gebärmutter mehr hast, so ist sie im feinstofflichen Bereich noch vorhanden. Also stell dir einfach vor, dass sie noch da ist, und umspült wird mit orangenem Licht.

Du verbindest dich tief mit deinem Geschlecht, und kannst in der Tiefe eine Quelle mit orangenem Licht wahrnehmen.

Verbinde dich mit dieser Quelle.

Diese Quelle verrät dir, die Kreativität deiner Seele, die dir Erfüllung schenkt und Lebensfreude. Verbinde dich mit dieser Lebensfreude, und stell dir vor wie du deine Kreativität lebst.

Fühle die Gefühle der Lebensfreude, die dich dabei erfüllen.

Mache diese Meditation mehrmals, wenn du Zugang zu deinem kreativen Potential haben möchtest.

 

Heilende Affirmationen:

Ich öffne mich für die Schönheit, die mich umgibt.
Ich liebe das Leben.
Ich erlaube mir glücklich zu sein und das Leben zu geniesen. Ich nehme meinen Körper als feines Instrument meiner Gefühle wahr, und erlaube diese sich durch meinen Körper und meine Kreativität durch Tanzen, Singen, Malen und Schreiben auszudrücken.

 

Erfahrungen:

Ich möchte hier Erfahrungen mit den einzelnen Ölen posten. Falls du Erfahrungen mit einem bestimmten Öl gemacht hast, freut es mich, wenn du mir dies per Email mitteilst.

 

 

Den heutigen Tag habe ich als zäh und unausgeglichen gefunden, obwohl meine Kollegen von meiner guten Stimmung begeistert waren. Die hatte ich zwar durchaus, dennoch fühlte ich mich nicht richtig fit und ich hatte das Gefühl, der Tag wäre ein einziger zäher Kaugummi.
Als ich zu Hause auch nicht recht wusste, was ich mit den Ölen machen sollte, wählte ich eines Blind aus. Ich zog Orange / Lebensfreude. Ich fecherte das Öl in meine Aura ein und spürte das Öl wie Wellen , die durch meinen Körper flossen. Die Wellen waren erst eng am und im Körper spürbar und dehnten sich immer weiter aus. Ruhe und Ausgeglichenheit war zu spüren und ich atmete ruhig weiter. Ein angenehmes, befreiendes Gefühl machte sich in und um meinen Körper herum spürbar. Ich entspannte mich innerlich immer mehr und genoß das Gefühl, das das Öl hervorgerufen hatte. Einem intuitiven Gefühl folgend, las ich die Beschreibung des Öles nach und wußte auf einmal, dass es Blockaden und Ängste waren, die mich in jüngster Zeit immer mal wieder kurz aufflammend heimsuchten, die ich aber nicht richtig greifen konnte. Ich bat den orangfarbenen Strahl darum, die Blockaden und Ängste sanft aufzulösen und liess mich treiben. Ich hatte das Gefühl, dass ich noch ein weiteres Öl benötigte und mir fiel das Wort "Selbstbewußtsein" ein. So nahm ich das türkisene Öl und begann es einzuatmen. .Auch hier bat ich den türkisenen Strahl meine Blockaden im HalsChakra zu lösen und bat um das Urvertrauen und um mehr Selbstbewußtsein. Ich hatte das Fläschchen noch nicht abgestellt, hielt es noch in meiner Hand und merkte, als ich damit auf Höhe meines Halses war, wie das HalsChakra extrem aktiv wurde. Es war wie ein wilder Strudel. Langsam entfernte ich das Fläschchen ein Stück weiter weg von meinem Halsbereich und die starke Chakra-Aktivität ließ nach. Ich hielt es wieder vor meinem Hals und wieder setzte das Chakra zu heftigen Aktivitäten an. So hielt ich das türkisene Öl solange vor meinen Hals, bis sich die starke Aktivität von alleine verringerte und die Energien dort ruhiger und ausgeglichener wurden. Ich ließ die Öle noch einige Zeit wirken und verharrte in der Ruhe und Stille und wußte , dass sich einiges auflösen durfte. DANKE


 

Zunächst schien in meinen Händen orangefarbenes Licht zu entstehen, immer deutlicher wie ein kleines Feuerwerk aus einer Art Vulkan kommend, in den ich fast hineinschauen konnte. Das tiefere Innere des Vulkans erschien eher nur hell oder kritsallen, aus dem die orangefarbenen Strahlen entsprangen. Diese Strahlen wirkten auf mich recht müde machend. Dann hatte ich den Eindruck in einer Art Himmelbett zu liegen, umgeben von orangefarbenen durchsichtigen Vorhängen, die in einem von aussen kommenden hellen Licht sehr schön funkelten. Ich fühlte mich entspannt und angenehm müde, fast so als würde ich gleich in einen Schlaf sinken .Mir erschienen Gedanken wie „Ruhe“ und „Schlaf“ und „Einfach zulassen“. Es war ein sehr schöner entspannter Zustand aus dem ich mich kaum lösen wollte, und da es bereits abends war, ging ich auch bald ins Bett und konnte diese Nacht erholsam schlafen.


Als ich einen ziemlich schlimmen Tag hatte, zog ich das Orange-Öl und gab es in meine Aura. Es fühlte sich sofort so an, wie ein heilende Kraft, ein schützender Mantel der mich umgab und diese Kraft auch nach innen fliessen liess. Die Heilungsgedanken umfassten mein verletztes Herz, meine erlebten Traumen bzw. Schockerlebnisse und schmerzhafte Erfahrungen, ohne dass die Gedankenbilder daran mich belasteten. Es fühlte sich an, als ob heilende Energie durch meinen ganzen Körper und in mein Herz floss und die Sonnenstrahlen um mich herum diese heilende Energie noch verstärkten. Es war einfach ein wundervoll friedlicher Zustand, jeglicher Unmut oder Übelkeit wie zu Beginn des Tages waren und blieben verschwunden, und die erfahrenen Gedanken machten mir neuen Mut

über diesen Tag hinaus.