Türkis: Wahrheit der Seele

Ich verbinde dich mit deiner inneren Wahrheit, stärke deine Absicht und helfe dir authentisch deinen Weg zu gehen.

 

Ich löse Blockaden im Halschakra, verbinde das Herz mit deinem Kopf und helfe dir in Einklang mit deinem Herzen zu kommunizieren. Ich verbinde dich mit deinen inneren Tiefen, deinem inneren Kind, deinem zeitlosen Sein und Ursprung, sowie der reinen spielerischen Freude und Delphin-Energie und fördere dein Urvertrauen und deine Erinnerung an vergangene Zeitalter (Atlantis).


Chakra-Meditation: (vor jeder Meditation)

 

Gib das Öl in deine Handfläche, fächle es in deine Aura um deinen Körper herum, schließe die Augen, rieche an deinen Handflächen, und atme den Geruch des Öles tief ein und wieder aus.
Atme tief in den Bauch hinein, mach eine kleine Atempause, und atme dann wieder aus.Erlaube dem Öl zu zirkulieren.

Atme ganz bewusst in dein Halschakra und Kehlkopf ein.

Singe das Mantra: OM.

Atme und singe so lange, bis du das Gefühl hast, dass dieses Chakra mit türkisenem Licht strahlt.

 

Chakra-Tönen:

 

Entscheide dich für eine Absicht zum Tönen, z.B. Blockadenlösung, Heilung, Harmonisierung, Energetisierung.

Verbinde dich nun entweder nacheinander mit all deinen Chakren oder mit ausgewählten Chakren. 

Stell dir vor, dass du diesen Ton in das jeweilige Chakra tönst. Lass diesen Ton ganz natürlich kommen. Singe diesen Ton. Häufig kommen Vokale. Es kann aber auch sein, dass du einen Zischlaut, oder gewissen Mantren oder Wörter tönen möchtest. Hier kannst du nichts falsch machen.

Es kommt nicht darauf an schön zu singen, sondern einer Schwingung Ausdruck zu verleihen.

 

Delphin-Meditation:

 

Delphine sind reine und heilende Lebewesen, die mit ihrer Energie Heilung in vielen Personen, vor allem Kinder, hervorrufen. Delphine symbolisieren Unschuld und Verspieltheit.  In Verbindung mit ihnen wird diese Energie auch in dir wieder aktiviert.

Stell dir vor, du bist am Strand. Geniese den Boden unter deinen Füßen, atme die frische Meeresluft ein, und geniese den Geruch von Meer und Strand. Stell dir nun vor, du gehst ins warme Meerwasser hinein. Indem du hineingehst, bitte das Wasser mit seinen Salzen dich ganz reinzuwaschen.

Geniese das Wasser um dich herum, nimm das Meeresgrün des Wassers in dir auf - geniese die Schwerelosigkeit - die Weite des Meeres. Schwimme immer weiter ins Meer hinaus.

Wenn du soweit bist, rufe deinen Delphin zu dir. Spiele mit deinem Delphin, lass dich von ihm tragen, solange du es brauchst.

 

 

Atlantis-Meditation:

 

Lass dich nun von deinem Delphin nach Atlantis bringen.

Der Delphin trägt dich bis zum Regenbogenportal nach Atlantis. Gleite mit deinem Delphin über das Regenbogenportal. An der anderen Seite des Regenbogens befindest du dich in Atlantis.

Auch wenn du nichts sehen kannst, lass die Energie auf dich wirken. Vielleicht kannst du aber auch sehen und wahrnehmen, wie es damals dort aussah. Vielleicht siehst du auch dich selbst, als die Person, die du damals gewesen bist.

Wenn du an einen Ort oder Situation gebracht wirst, die Heilung braucht, dann bitte die Lichtwesen, Engel und Pflanzendevas, Heilenergie an den Ort oder die Person, die du damals gewesen bist zu schicken, und diese Erfahrung zu transformieren.

Dein Delphin kann dich jederzeit wieder zurückbringen.

 

 

Heilende Affirmationen:

Meine Seele und ich sind eins

Ich zeige mich, wie ich bin und lebe meine Wahrheit




Erfahrungen:

Ich möchte hier Erfahrungen mit den einzelnen Ölen posten. Falls du Erfahrungen mit einem bestimmten Öl gemacht hast, freut es mich, wenn du mir dies per Email mitteilst.

 

 

Den heutigen Tag habe ich als zäh und unausgeglichen gefunden, obwohl meine Kollegen von meiner guten Stimmung begeistert waren. Die hatte ich zwar durchaus, dennoch fühlte ich mich nicht richtig fit und ich hatte das Gefühl, der Tag wäre ein einziger zäher Kaugummi.
Als ich zu Hause auch nicht recht wusste, was ich mit den Ölen machen sollte, wählte ich eines Blind aus. Ich zog Orange / Lebensfreude. Ich fecherte das Öl in meine Aura ein und spürte das Öl wie Wellen , die durch meinen Körper flossen. Die Wellen waren erst eng am und im Körper spürbar und dehnten sich immer weiter aus. Ruhe und Ausgeglichenheit war zu spüren und ich atmete ruhig weiter. Ein angenehmes, befreiendes Gefühl machte sich in und um meinen Körper herum spürbar. Ich entspannte mich innerlich immer mehr und genoß das Gefühl, das das Öl hervorgerufen hatte. Einem intuitiven Gefühl folgend, las ich die Beschreibung des Öles nach und wußte auf einmal, dass es Blockaden und Ängste waren, die mich in jüngster Zeit immer mal wieder kurz aufflammend heimsuchten, die ich aber nicht richtig greifen konnte. Ich bat den orangfarbenen Strahl darum, die Blockaden und Ängste sanft aufzulösen und liess mich treiben. Ich hatte das Gefühl, dass ich noch ein weiteres Öl benötigte und mir fiel das Wort "Selbstbewußtsein" ein. So nahm ich das türkisene Öl und begann es einzuatmen. .Auch hier bat ich den türkisenen Strahl meine Blockaden im HalsChakra zu lösen und bat um das Urvertrauen und um mehr Selbstbewußtsein. Ich hatte das Fläschchen noch nicht abgestellt, hielt es noch in meiner Hand und merkte, als ich damit auf Höhe meines Halses war, wie das HalsChakra extrem aktiv wurde. Es war wie ein wilder Strudel. Langsam entfernte ich das Fläschchen ein Stück weiter weg von meinem Halsbereich und die starke Chakra-Aktivität ließ nach. Ich hielt es wieder vor meinem Hals und wieder setzte das Chakra zu heftigen Aktivitäten an. So hielt ich das türkisene Öl solange vor meinen Hals, bis sich die starke Aktivität von alleine verringerte und die Energien dort ruhiger und ausgeglichener wurden. Ich ließ die Öle noch einige Zeit wirken und verharrte in der Ruhe und Stille und wußte , dass sich einiges auflösen durfte. DANKE


Es war kurz vor Heiligabend. Ich fühlte mich an diesem Tag gerade sehr traurig und einsam und ausgeschlossen vom „Leben“. Ausserdem musste ich wegen einer Blasenentzündung zum Arzt, meine Stimmung an diesem tag war schwer wie Blei und ich fühlt mich extrem geschwächt.

Das türkise Öl fand ich an diesem Abend als überraschend extrem angenehmen Duft.Ich gab das Öl und den Duft in die Aura: sofort legte sich eine Art schwerer, sehr spürbarer Umhang um mich, wie ein ebenso starker Schutz. Ich fühlte mich damit wie in einer Höhle. Dann floss ein wiederum schweres Druckgefühl aus dem Kopf heraus, über die Schultern den ganzen Körper entlang. Der Druck in meinem Kopf zuvor wurde damit leichter und ging in einen leichten Schwindel über, wie ein Karussel, so dass durch die Zentrifugalkraft dieses Karussels nach und nach alles mich gerade belastende, sich noch schwer anfühlende nach aussen geschleudert wurde. Als sich mein Kopf, meine mometanen Sorgen in mir damit leerer anfühlten, kamen mir sogar die Tränen. Trotzdem war immer noch um mich herum so etwas wie eine dicke Blockade spürbar, wie dicke Balken oder Palisaden, die eine Mauer bildeten. Ich hatte den Eindruck, dass da auch Anteile aus früheren Leben dabei waren.Meine Seele empfand ich dahinter wie eingeschlossen,ebenso mein Herz, das nicht mehr verletzt werden will, aber trotzdem gerne wieder „lachen“ und Freude spüren würde, gerne wieder das „Leben“ geniessen und Liebe empfinden würde, ebenso wie Gemeinsamkeit und Familie. Die Gedanke und Bilder formten sich dahin, dass mein Herz und meine Seele sich wieder das „Paradies“ auf Erden wünscht, das es wohl mal erlebt hatte, das es hier in „dieser Welt“ aber nicht gibt. Statt dessen stellte sich hier immer wieder die Frage nach dem „Abschiednehmen“, was sich so unendlich traurig und schmerzvoll anfühlte, wie ein sehr schwerer Herzschmerz. Aus meinem Inneren meldete sich dann ein recht deutlicher und klarer Botschaftsgedanke : „Alles in Gottes Hand legen“, „Urvertrauen“ und „Loslassen“

Das alles war für mich sehr berührend und gab mir tatsächlich eine leichteres Grundgefühl und ein warmes Gefühl vor allem um mein Herz herum.